Frauenau

Das gläserne Herz im Bayerischen Wald

Frauenau liegt inmitten der Nationalparkregion Bayerischer Wald, angrenzend an den Böhmerwald. Genießen Sie die einmalige Natur an der Glasstraße und schöpfen Sie Ruhe und Erholung. Faszinierende Glaskunst, die zum Teil auch von Hand hergestellt wird, wird Sie begeistern.

Im Glasmuseum Frauenau werden Sie auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Glases von den Anfängen im Zweistromland bis heute mitgenommen. Eine stattliche Sammlung einzigartiger Exemplare von internationalem Rang wird hier präsentiert. In der Abteilung "Glas der Moderne" wird das künstlerische Glas des 20. und 21. Jahrhunderts ausgestellt.

Das Bild-Werk Frauenau ist ein Forum für Glas und Bildende Kunst, aber auch ein grenzüberschreitender und internationaler Treffpunkt im Bayerischen Wald mit einer Bühne für Musik, Kleinkunst und Fantasie. Die künstlerische Arbeit mit Glas steht in den Kursen und Workshops im Mittelpunkt. Aber auch Malerei, Druckgrafik, Skulptur in Keramik, Holz und Bronze bis hin zu Mixed Media, Animationsfilm, Theater und Gesang kommen hinzu.

Nennenswert sind auch die Glasmanufakturen von Poschinger, in der Tierisch-Wild-Ferienregion Nationalpark Bayerischer Wald, welche die älteste Glashütte Deutschlands ist, sowie die Glashütte Eisch und die Kristallglasfabrik Spiegelau an der Donau-Moldau-Region.

Kultur und Natur in Kombination - dies erleben Sie bei einem Spaziergang durch die Gläsernen Gärten. Auf einer Gesamtfläche von 8 Hektar entstand der erste gläserne Skulpturenpark, welcher heute 27 einzigartige Exemplare umfasst. Sowohl von international renommierten als auch regional prominenten Künstlern stammen diese kreativen Entwürfe.

Die Trinkwassertalsperre Frauenau im Bayerischen Wald wird auch Trinkwasserspeicher Frauenau genannt. Zur Sicherung der Trinkwasserversorgung weiter Teile Niederbayerns wurde diese im Jahre 1983 fertiggestellt. Der fast 85 m hohe Staudamm staut den Kleinen Regen zu einem See mit fast 22 Mio. m² Inhalt auf. Das dort abgespeicherte Wasser dient vor allem der öffentlichen Wasserversorgung in weiten Teilen Niederbayerns.